Neujahrskonzert

Sternstunden der Musikgeschichte

Händels Messias und Stefan Zweig im Benefizkonzert mit Alpha&Omega

 

Die acht sängerinen und sänger von alpha & omega

Sonntag, 13. Januar, 17 Uhr: Neujahrskonzert in der Kultur-Kapelle im Park

 

Ansgar Schreiner und sein A-Capella-Ensemble „Alpha&Omega“ nehmen uns zum neuen Jahr mit zu den Sternstunden der Musikgeschichte. Gregorianische Choräle aus dem 1. Jahrtausend, entstammend den Klöstern und Klosterkirchen, in denen sie bis heute dank der großartigen Akustik jeden ergreifen, kommen in der sehr schönen und vollen Tonwiedergabe der Kapelle zum Erklingen.

Gesänge aus dem großartigen Messias von Händel stehen ebenfalls auf dem Programm. Populär und mitreißend ist das Halleluja, das bei festlichen Anlässen mit Trompeten ergänzt wird. Gerade dieses Stück wird weltweit gesungen und gespielt; 1979 gewann die Gruppe Milk&Honey damit sogar den Eurovision Song Contest. Und nicht nur das. Stefan Zweig hat in seinen „Sternstunden der Menschheit“ über die Entstehung von Händels Messias ein Kapitel verfasst. Im Neujahrskonzert wird daraus zwischen den Musikstücken vorgetragen.

Alpha&Omega führen in ihrem Programm der Sternstunden der Musikgeschichte bis zu Friedrich Hänssler, John Rutter, Audrey Snyder, Gunnar Eriksson und Jacques Berthier.

Alpha&Omega geben dieses Konzert als Benefizkonzert für den Kulturverein EnPaLi.

 

Suchen Sie noch ein individuelles Weihnachtsgeschenk?

Nehmen Sie doch Karten zum Neujahrskonzert. 12 € im Vorverkauf – 8 € für Schüler/Studenten/Azubis.

Karten erhalten Sie bei Tee&Naturkost in der Speyerer Straße. Kartenreservierung unter: 0176 62 65 23 92. (Eintritt an der Abendkasse am 13.1.2019: 15 Euro).