2005 - 75 Jahre Limburgerhof

Selbständig oder Anschluß?

 

 

Zeitgenössische Zitate zur Gründung Limburgerhofs

Im Aufbau der Demokratie

 

Erinnerungen von Gerhard Häfker an seinen Großvater, den ersten Bürgermeister Limburgerhofs Georg Schwarz

Gemeinde mit Charme und Vision

Festabend zum 75-jährigen Bestehen Limburgerhofs und 30 Jahre Städtepartnerschaft

„Wir Bürgerinnen und Bürger von Limburgerhof sind wie eine große Familie!“, sagte Bürgermeister Peter Kern, als er im Kultursaal die zahlreichen Geburtstagsgäste zum 75-jährigen Gemeindejubiläum und zur 30-jährigen Städtepartnerschaft mit Chenôve begrüßte.

Erinnerungen an den Bahnweiher

Karl Drost erzählt

Geschichte
Der Bahnweiher entstand beim Bau der „Ludwigsbahn“ zwischen der Rheinschanze und Saarbrücken (Planung 1837).
Erbauer der Ludwigsbahn war der pfälzisch-bayrische Eisenbahnpionier Paul Camille von Denis. Ihm gehörte auch die Villa auf der Rehhütte.
Geographische Lage
Der Bahnweiher war begrenzt im Norden von der Hans-Sachs-Straße, im Osten vom Mühlweg, im Süden von der Bahnlinie und im Westen vom Hermann-Löns-Weg. Zwischen den Häusern der Hans-Sachs-Str. und dem Weiher verlief ein unbefestigter Trampelpfad.

Das Biotop

Ein Schriftsteller als Geschenk

 

Paul Tremmel stellt sich als Jubiläumsjahr-Turmschreiber Limburgerhofs vor

Ein Gründervater Limburgerhofs

Porträt von Michael Stein
Wenn eine Gemeinde ihr 75-jähriges Geburtsjubiläum feiert, dann stehen eine Vielzahl von Festveranstaltungen ebenso selbstverständlich auf dem Jahresprogramm, wie Berichte über die gesellschaftspolitische, bauliche und wirtschaftliche Entwicklung. Auf allen genannten Gebieten hat das junge Limburgerhof einiges zu bieten.
Leicht vergisst man dabei die Umstände und die Menschen, die für die Entstehung eines so außergewöhnlichen Gemeinwesens verantwortlich waren. Eine dieser Persönlichkeiten der ersten Stunde war Michael Stein, von seinen Freunden liebevoll „de Steinemichl“ genannt.

Ein Glückauf der Jugendkraft

 

Der Text der Gründungsurkunde

Ein rundes Jubiläum feiert 2005 Limburgerhof: als selbständige Gemeinde wird es 75 Jahre alt. Text und Foto des Mutterstadter Bahnhofs erinnern an die „Gründerzeit“ des Ortes.

E Hymne an Limburgerhof

Mei Heimat ist en schääne Ort,
un deshalb will ich nimmi fort.
Ich hab’n richtig lieb gewunne
un dort erlebt viel schääne Schdunne.

Die Entstehung der Kirchenstraße

Hilda Rickert erinnert sich

Seiten