Die Förderer der Bücherwürmer

Die Vorstandschaft des Freundeskreises

„Es ist Ihnen zu verdanken, dass der Service unserer Bücherei erhalten und weiter ausgebaut werden konnte, auch durch die enormen Summen, die Sie für die technischen Neuerungen aufgebracht und so einen unschätzbaren Beitrag dazu geleistet haben, dass die Bücherei von vielen Familien und Bürgern so geschätzt und angenommen wird.“ So bedankte sich in einer kleinen Feierstunde die Erste Beigeordnete Rosemarie Patzelt bei den Helferinnen und Helfern des Freundeskreises Bücherei (FKB), der in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen feiert.
Die Bonbon-Projekte, nicht die selbstverständliche Grundausstattung fördere der FKB betonte die Beigeordnete. Und bediene dabei eine große Bandbreite. „Neben der Unterstützung für ganz viele traditionelle Veranstaltungen wie den Lesesommer, Kabarettveranstaltungen, Autorenlesungen, den Zuwendungen für Anschaffungen im Bereich Kinder- und Jugendbücher wurde, insbesondere durch die hohen Spenden im Bereich von Bücherei- Software, der Implementierung von E-Medien, der Einführung der Metropolcard entscheidend dazu beigetragen, dass unsere Bücherei für den digitalen Wandel und die Nutzung digitaler Medien gerüstet ist und damit für Besucher und Nutzer aller Altersgruppen sich zu einem attraktiven Treffpunkt weiterentwickelt.“
Seit 2010 zum Beispiel summiere sich dieses Engagement auf eine Förderung von über 40.000 Euro. Jüngste Anschaffung ist so eine neue Beleuchtung für die Bücherei im Wert von 10.000 Euro, ein Betrag, den der FKB zusammen mit einem anderen, 20 Jahre alten Geburtstagskind aufgebracht, der Kommunalen Kleiderkammer.
Auch den ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Bücherei dankte Patzelt ausdrücklich. „Ob es die körperliche Schwerstarbeit beim Bücherbasar am Straßenfest ist, die Beteiligung bei den von unseren Kindern so geschätzten Lesewettbewerben oder bei den vielfältigen kulturellen Veranstaltungen - immer sind Sie vor Ort und packen an!“
Tatkraft ist auch das Stichwort für die Zukunft des Vereins, der gerne neue Mitglieder aufnimmt, die anpacken können.
Vom Freundeskreisvorstand sind abgebildet von links nach rechts: Ulrike Schöningh, die Vorsitzende Elfriede Rademacher, Monika Kolter, Dorothea Wortmann, die Erste Beigeordnete Rosemarie Patzelt undCaroline Wolff. Verhindert waren Monika Bier, Magdalena Lax und Friederike Wagner.