http://www.limburgerhof.de/
Zurück zur Startseite  Auf einen Blick
 Lokale Agenda
 Jahresberichte
 5 - Berichte
[Start]
[Inhalt]
[Suche]
   
http://www.limburgerhof.de/  Drucken

2006 Jahresbericht

Die Lokale Agenda Limburgerhof, Umwelt – Natur – Tierschutz, stellt die Schwerpunkte ihres Jahresberichts für das Kalenderjahr 2006 vor

Dialogvereinbarung: Die bereits in 2005 im Entwurf vorgelegte Dialogvereinbarung, die die Zusammenarbeit der Lokalen Agenda (LA) mit Gemeindeverwaltung und Gemeinderat regelt, wurde am 04.04.2006 vom Gemeinrat beschlossen. Ansprechpartner bei der Verwaltung ist der neue Verwaltungsleiter Uwe Zürker. Damit besteht jetzt auch eine offizielle Diskussions-Grundlage zwischen Lokaler Agenda, Verwaltung und Gemeinderat.

Aktivitäten:
Umfrage Friedhof: Die Ergebnisse der gemeinsam mit dem Friedhofsamt und dem Ordnungsamt der Gemeindeverwaltung durchgeführten Bürgerbefragung in 2005 ergab 326 Antworten. Im Amtsblatt vom 16.02.2006 erschien eine ausführliche Erläuterung der Ergebnisse. Die Einrichtung der vorgeschlagenen Urnenwand ist in Arbeit.

Sicherer Schulweg Domholzschule: Dort waren Probleme beim Abholen der Kinder durch vorschriftswidrig längere Zeit anhaltende Autos entstanden. Die Schulelternbeirats-Vorsitzende konnte mit dem ersten Beigeordneten Heffner eine Lösung finden.
Ferner übergaben wir an die Hausmeister einiger Wohnblöcke Warnschilder (Achtung Schulanfänger) für die Ausfahrten von Tiefgaragen.

Unterstützung des Tierschutzes: Auf einem Anwesen innerhalb der Gemarkung Limburgerhofs werden seit Jahren die Richtlinien des Tierschutzes nicht eingehalten. Die Lokale Agenda hat durch hartnäckiges Aufzeigen der Missstände bei der Gemeindeverwaltung und dem Kreis-Veterinäramt darauf hingewirkt, dass der Siedlerhof nun regelmäßig kontrolliert wird.

Aktion „Bänke“: Ein Arbeitskreis innerhalb der LA erarbeitete einen Plan, an welchen Stellen im Bereich der Gemeinde zusätzlich Sitzbänke notwendig wären. Von der Kreisverwaltung, Amt für Landespflege, konnte ein Geldbetrag für zwei Bänke beschafft werden. Aufstellung an einer noch zu bestimmenden Stelle am Bruchgelände.

Aktion „Hundekot“: Mit diesem Thema befasste sich ein Arbeitskreis der LA sehr intensiv. Vor allem mit dem Verein der Hundefreunde und mit der Verwaltung wurden viele Gespräche geführt. Wegen der bestehenden organisatorischen Probleme wurde dieser Punkt zunächst zurückgestellt.
Mit der Gemeindeverwaltung wurde besprochen, die bisherigen Standorte der Boxen für Hundekottüten teilweise zu überprüfen und gegebenenfalls weitere Standorte zu ermitteln. Zu gegebener Zeit Information im Amtsblatt. .
Aktion „Lebensbaum": Im Park muss fortlaufend der Baumbestand erneuert werden. Brautpaare, die im Schlösschen feiern, oder auch andere Bürger, die etwas zu feiern haben, könnten Bäume sponsern. Der Bauhof macht Vorschläge über eine mögliche Bepflanzung.

Säuberungsaktion Park (18.03.2006): Gemeinsam mit Schlösschenverein und Arbeitsgemeinschaft 60 plus wurde wieder eine Säuberungsaktion im Park durchgeführt.

Sonnenblumenwettbewerb: Um bei den Schulkindern mehr Verständnis für das Wachsen von Pflanzen in der Natur zu fördern, wurden an die Schulen Tütchen mit Saatgut für Sonnenblumen übergeben. Der „Züchter“ der schönsten Sonnenblume erhielt nach Begutachtung im Herbst einen Preis. Die Aktion war ein voller Erfolg.

Lehrpfade: Vorgeschlagen wurde, in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung, Amt für Landespflege, in den folgenden Jahren Lehrpfade bzw. –tafeln am Bruch, im Park und am Berliner Platz anzulegen (Thema: Historisches, Entstehungsgeschichte usw.)

Radweg Unterführung am Kreisel zu REWE: Wegen der unübersichtlichen Kurve vom REWE zur Unterführung kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Radfahrern. Die „Verkehrsschau“ nahm dieses Problem auf; durch Richtungspfeile wurde die Situation vom Bauhof entschärft.

Abschließend danken wir allen Mitarbeitern der Verwaltung für die konstruktive Zusammenarbeit und viele wertvolle Hinweise.
An die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde haben wir die Bitte, uns weiterhin zu unterstützen. Wir werden unsere Sitzungstermine jeweils in Amtsblatts und Internet ankündigen. Wer an der gemeinsamen Sache mitarbeiten will, ist willkommen.

Werner Mattern, Sprecher
Dr. Hellmut Sturm, Schriftführer

| Aktuelles | Auf einen Blick | Bildung, Kinder, Jugend | Gemeindesteckbrief | Gesundheit | Gewerbe | Kultur | Rathaus | Senioren | Service | Sport und Freizeit | Veranstaltungen |
zum Seitenanfang zum Seitenanfang © 2014 by Gemeinde Limburgerhof - Impressum
[Email] Designed and hosted by SpeyerNet AG
zum Seitenanfang zum Seitenanfang