Hilfestellung für Eltern


Donnerstag, 22.2.2024
Ein erster Abend für alle Eltern nach dem tragischen Ereignis im „Haus des Kindes“ war heute Start einer Reihe von Informationsveranstaltungen, die den Eltern Einblick und Hilfestellung geben sollen. Gemeinsam mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz  hatten die Gemeindeverwaltung Limburgerhof und die Leitung des „Haus des Kindes“ eingeladen zum Themenabend „Bewältigung von Trauma und Trauer bei Kindern“.

Gemeinsam mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz  hatten die Gemeindeverwaltung Limburgerhof und die Leitung des „Haus des Kindes“ eingeladen zum Themenabend „Bewältigung von Trauma und Trauer bei Kindern“. Der Abend wurde gestaltet und moderiert von Thomas Weber, Diplom-Psychologe und Leiter des Zentrums für Trauma und Konfliktmanagement Köln, das zur Zeit auch die Beratungs-Hotline in Limburgerhof betreut. Thomas Weber hat breite Erfahrung in der Begleitung bei belastenden Situationen und stellte sich kurzfristig auf Bitte der Gemeinde zur Verfügung, da sich anhand der Nutzung der Hotline ein hoher Informationsbedarf abzeichnete. Die zeitliche Nähe war ein wichtiger Aspekt, ebenso wie der für die Eltern geschützte Raum, da es keine offene Veranstaltung war, sondern nur Eltern des „Haus des Kindes“ eingeladen wurden.

Vorangegangen waren am Dienstag ein Gespräch mit dem Elternausschuss des „Haus des Kindes“ und Vertretern von Gemeinde, Kindertagesstätte und externen Fachkräften sowie am Mittwoch ein Tag der Erinnerung und des Abschiedsnehmens für alle Gruppen im „Haus des Kindes“. Allen Teilnehmern möchten wir auch im Namen der Eltern danken für diesen würdigen Rahmen.

Die Eltern des verunglückten Kindes unterstützte die Gemeindeverwaltung weiterhin bei verschiedenen behördlichen Vorgängen.

Am heutigen Donnerstag wurde wieder die Kinder-Betreuung im „Haus des Kindes“ in einem beschränkten Umfang aufgenommen.

Andreas Poignée, Bürgermeister

Rosemarie Patzelt, Erste Beigeordnete