10 neue Wege und 30 Geheimtipps


Die Pfalz.Touristik hat die beliebte Wanderkarte Pfalz neu aufgelegt: Unter den 58 zertifizierten Prädikatswanderwegen finden sich zehn neue Touren, die sehr schön die landschaftliche Vielfalt der Region abbilden. Als topographische Übersichtskarte im Maßstab 1:150.000 ist die neue Wanderkarte Pfalz die perfekte Planungshilfe für einen Wanderurlaub an der Deutschen Weinstraße, dem Biosphärenreservat Pfälzerwald, der Pfälzer Rheinebene und dem Pfälzer Bergland. Neu im Angebot sind Kurztouren wie der „Schaidter Westwallweg“ und der „Seebacher Klosterweg“, Familienerlebnisse wie die „Käfer-Safari“ in Bruchmühlbach-Miesau, Tagestouren wie der „Burg Nanstein Weg“ in Landstuhl und die „Traumtour Diamant“ aber auch Mehrtagestouren wie der „Pfälzer Hüttensteig“ und der „Pfälzer Musikantenweg“. Allen Touren gemeinsam ist die naturnahe Wegführung und lückenlose Markierung.

Die Wanderkarte Pfalz listet neben den Wegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf und informiert über wanderfreundliche Unterkunftsbetriebe sowie die Pfälzerwald-Hütten. Jede Tour wird kurz beschrieben und charakterisiert, außerdem sind die Kontaktdaten und ein QR-Code enthalten, über den ausführliche Touren-Infos, GPX-Tracks, Wegbeschreibungen und Tipps zur Anreise auf das Smartphone heruntergeladen werden können.

Die Wanderkarte Pfalz kann ab sofort bei der Pfalz.Touristik e.V., Martin-Luther-Str. 69, 67433 Neustadt, Tel: 06321-39160, online gegen einen Kostenbeitrag von 1,50 € bestellt werden. Die Wanderkarte ist außerdem bei vielen Tourist-Informationen in der Pfalz verfügbar.

Pfälzer Geheimtipps: 30 Ausflüge abseits bekannter Orte

Abseits der bekannten Klassiker lassen sich allerhand versteckte und noch unbekannte Orte entdecken, die die Pfalz in ihrer Ursprünglichkeit zeigen und ihren Charme ausmachen. Die Pfalz.Touristik hat zusammen mit den Tourismusbüros 30 „Pfälzer Geheimtipps“ ausgewählt und dafür inspirierende Bilder und Youtube-Videos herstellen lassen. Alle Pfälzer Geheimtipps sind im Internet unter www.pfalz.de/geheimtipps gelistet. Die Pfalz.Touristik möchte mit der Maßnahme außerdem dazu beitragen, die Gäste in die Fläche der Region zu bringen und zu einem Ausgleich der Besucherströme beizutragen.