Grenzenloser Rekord


„Über 300 Registrierungen“, so die Ansage von Christian Wiederanders (Tatsu-Ryu-Bushido) zum Start des Rekordversuchs bei einem vorweihnachtlichen Online-Bewegungstraining. Diese Zahl zauberte dem 13-köpfigen Team ein Strahlen ins Gesicht bzw. hinter die Maske. Die schon im Vorfeld hoch motivierten Trainer (innen) entfachten auf der Bühne ein buntes Feuerwerk und jeder war mit Herzblut dabei. Diese Funken sprangen sofort zu den Kindern über, die unglaublich toll mitmachten.

„Grenzenlos bewegen“, so das Motto der Projekte die Sportpädagogin Annette Egartner unter der „Flagge“ des TCL anbietet. An diesem sportlichen Highlight nahmen „Gäste“ aus aller Welt teil (Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, England, Irland, Kroatien, Montenegro, Rumänien, Sri Lanka, China, Japan und USA).

Bereits vor dem Event stand fest: “Der Rekord ist geschafft!“ Alle vorher „selbst definierten Ziele“ waren übertroffen worden, die 332 Registrierungen ein großartiger Erfolg. Wenn man nun bedenkt, dass hinter einigen Registrierungen gleich zwei oder sogar teilweise drei Kinder „mitgesportelt“ haben, dann liegt die Zahl der aktiven Teilnehmer sogar noch höher.

„Ich bin begeistert, was Annette und Christian sowie die vielen Trainer aus unterschiedlichen Vereinen und Sportarten mit dem Rekordversuch auf die  Beine gestellt haben. Gerade in diesen nicht einfachen Zeiten wird ein Zeichen gesetzt, wie man sich online sportlich grenzenlos bewegen kann", gratulierte TCL Vorsitzender Stefan Naumer. Gefeiert wird dieser „bewegende Rekord“ erst, wenn es wieder möglich ist. Ein herzliches Dankeschön geht an Schirmherrn und Bürgermeister Andreas Poignée, alle Organisatoren, Trainer, Vereine, Sponsoren sowie allen „kleinen“ und „großen“ Sportler*innen.

Die dazugehörige Geschichte „Donnerwetter auf Schloss Falconstein“ steht auf der Tennisclub Homepage zum Download bereit.