Hauptziel sozialer Wohnbau


Zum 100jährigen Jubiläum des Kreiswohnungsverbandes Rhein-Pfalz am 01. November 2020 war ursprünglich eine große Festveranstaltung geplant, auf die wegen der aktuellen Pandemiesituation verzichtet werden musste. Um allerdings zumindest in kleinem Rahmen an dieses besondere Jubiläum zu erinnern, nahmen am 29. Oktober 2020 Vorstand Clemens Körner, Limburgerhofs Bürgermeister Andreas Poignée und Geschäftsführer Volker Spindler eine Grundsteinlegung für zwei Neubauten mit 24 Wohnungen in Limburgerhof vor.

Daran teil nahmen auch die Finanzministerin des Landes Doris Ahnen und der Vorstand der südwestdeutschen Wohnungswirtschaft Axel Tausendpfund teil. Die Ministerin brachte eine Förderzusage des Landes über ein zinsloses Darlehen von 2,2 Mio. EUR und einen Zuschuss von 460.000 EUR mit.

„Gemeinsam mit dem Kreiswohnungsverband setzen wir uns für die Schaffung von bedarfsgerechtem Wohnraum ein. Bezahlbarer Wohnungsbau stellt uns gerade in den Ballungsgebieten vor große Herausforderungen. Daher ist es uns wichtig, attraktive Konditionen bieten zu können, um entsprechende Neubauten zu fördern“, sagte Doris Ahnen, die die jahrzehntelange Arbeit des Kreiswohnungsverbandes in der Region lobend hervorhob. 

Landrat Clemens Körner, der gleichzeitig Vorstand des Kreiswohnungsverbandes ist, betonte, dass „der Rhein-Pfalz-Kreis seit Jahrzehnten in den sozialen Wohnbau investiert. Die Investitionen und Sanierungen sind mit einem enorm hohen Kostenaufwand verbunden. Daher freuen wir uns natürlich sehr über die finanzielle Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz.“

Auch der Bürgermeister von Limburgerhof, Andreas Poignée, freute sich über den geplanten Neubau in seiner Gemeinde. Allein in Limburgerhof stehen damit in Zukunft fast 200 bezahlbare Wohnungen des Kreiswohnungsverbandes zur Verfügung. Im gesamten Rhein-Pfalz-Kreis stellt der Verband aktuell 1.350 eigene und 400 Gemeindewohnungen zur Vermietung bereit und ist damit der größte Vermieter im Landkreis.

Der Geschäftsführer Volker Spindler bedankte sich für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bei der Realisierung des Projektes beim Bürgermeister und dem Gemeinderat Limburgerhof.

Anschließend wurde eine Zeitkapsel im Fundament des Neubaus niedergelegt, um künftige Generationen an das Jubiläum und den Kreiswohnungsverband zu erinnern. Darin befinden sind eine Ausgabe der Jubiläumsschrift, die Satzung des Kreiswohnungsverbandes, ein historischer Bauplan des ersten Gebäudes des Kreiswohnungsverbandes in Limburgerhof sowie eine Flasche Wein aus dem Landratswingert. Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Tausendpfund (VDW), Volker Spindler, Clemens Körner, Drexheimer (ISB), Doris Ahnen, Andreas Poignèe.

Das Wohnungsangebot des Kreiswohnungsverbandes mit bezahlbaren Mieten und 1.700 Wohnungen steht allen Mietinteressenten im Landkreis offen. Nähere Informationen hierzu und Beiträge zum Jubiläum sind auf der Internetseite www.kwv-rp.de zu finden.