Hilfe bei Versorgungsengpässen


Die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger sind durch eventuelle Vorerkrankungen und schwächere Immunsysteme durch den Corona-Virus besonders stark gefährdet. Deshalb ist das Hilfsangebot zum Einkaufen, das die Gemeindeverwaltung Limburgerhof mit freiwilligen Helfern koordiniert, ein zusätzlicher Schutz. Wenn bei behinderten oder älteren Bürgerinnen und Bürgern durch die Vorsichtsmaßnahmen rund um die Coronapandemie Versorgungsengpässe beim Einkauf von Gütern des täglichen Bedarfs entstehen, können sie sich bei der Gemeindeverwaltung für Unterstützung wenden an:

  • Rosemarie Patzelt, Tel.: 691141, patzelt@limburgerhof.de oder
  • Heike Lange, Tel.: 691140, lange@limburgerhof.de.

Wie die Erste Beigeordnete Patzelt berichtet, haben sich dankenswerterweise schon genügend Helfer gemeldet und die Hilfesuchenden sollten nicht zögern, diese Unterstützung anzunehmen.