Wieder Gottesdienste in der protestantischen Kirche


Nach Abschluss der Bauarbeiten an der Kirche haben mit den Konfirmationen an den letzten beiden Wochenenden die ersten Gottesdienste in der Kirche stattgefunden – weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit, weil die Plätze für die Familien der Konfirmanden gebraucht wurden.

Festliche Eröffnung

Zur festlichen Eröffnung laden wir ein am Sonntag, 25. Oktober. Auch hier müssen wir uns an die Regeln, die die Corona-Pandemie vorgibt, halten. Für die begrenzt vorhandenen Plätze muss man sich unbedingt vorher anmelden (mit Anschrift und Telefonnummer, wegen der Herbstferien nur bei Pfarrerin Kompa oder im Pfarrbüro).
Damit möglichst viele kommen können, bieten wir den gleichen Gottesdienst zweimal an: um 10 Uhr und um 15 Uhr.
Man kann den Gottesdienst auch am Bildschirm mitfeiern – übers Internet oder am 31. Oktober um 19.30 Uhr bzw. 1. November um 8.30 Uhr im Offenen Kanal.

Schnuppergottesdienste

Die Gottesdienste am 11. und am 18. Oktober können als „Schnupper-Gottesdienst“ genutzt werden. Schon vor der offiziellen Einweihung kann man in diesen beiden Gottesdiensten die Kirche mit dem wiedererrichteten Tambour erleben. Auch zu diesen beiden Gottesdiensten sollte man sich unbedingt vorher anmelden!

Warm anziehen

Nach aktuellem Stand dürfen wir unsere Kirche in diesem „Corona-Winter“ nicht heizen. Die dadurch entstehenden Luftströme bewirken eine ungünstige Verteilung der Aerosole im Raum, was natürlich vermieden werden soll. Und da hat man in einer Kirche, die nur einmal in der Woche zum Gottesdienst beheizt wird, andere klimatische Bedingungen als in bewohnten Räumen. Das Presbyterium berät in diesen Tagen, wie man damit umgehen will. Wie auch immer: Schnuppergottesdienste und Einweihung werden in der Kirche sein – ungeheizt. Da hilft nur: warm anziehen und auf mildes Wetter hoffen.