Brunnen Ziel von Vandalismus


Rund 20 Steine wurden aus dem Pflaster gerissen und damit die Düsen des Brunnens beworfen, beschädigt und die Rohröffnungen verkeilt (unser Bild zeigt im Vordergrund die deutliche schräge Düse und dahinter die Steine im Brunnenbecken). Die Instandsetzung ist extrem aufwendig, um das Rohrmaterial nicht noch weiter zu schädigen. Die Gemeindeverwaltung bittet Passanten und Anwohner um erhöhte Aufmerksamkeit und gegebenenfalls auch die Weitergabe von Beobachtungen und Informationen an die Liegenschaftsverwaltung im Rathaus, Tel. 691151.