Die Erschöpfung der Frauen


Montag, 04. Juli 2022, 17 bis 18:30 Uhr: Vortrag und Gespräch (Aula)
Ab 18:30 Uhr: Austausch bei alkoholfreien Sommercocktails und Gebäck im Park des Heinrich Pesch Hauses

Frauen haben heute angeblich so viele Möglichkeiten wie nie zuvor. Gleichzeitig sind sie so erschöpft wie nie zuvor. Nach wie vor wird von Frauen verlangt, permanent verfügbar zu sein. Die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach analysiert diese Erschöpfung und beschreibt ein System, das von Frauen alles erwartet und nichts zurückgibt – und darüber, wie Frauen sich dagegen auflehnen und alles verändern: ihr Leben und die Gesellschaft.
Moderation: Christine Stuck, Bildungsreferentin Akademie für Frauen

Wir erbitten Ihre Anmeldung aus organisatorischen Gründen bis 30. Juni 2022 unter E-Mail: anmeldung@hph.kirche.org oder Tel. 0621 5999175. Bei schlechter Witterung findet die komplette Veranstaltung in der Aula statt. Kostenbeitrag: 10 €/Abendkasse, Ermäßigung auf Anfrage möglich. Wir bieten während des Vortrags Kinderbetreuung durch unsere Familienbildung an. Hier bitten wir um eine Anmeldung unter Angabe des Alters des Kindes/der Kinder bis zum 15. Juni 2022.

Kooperationsveranstaltung der Akademie für Frauen im Heinrich Pesch Haus, den Gleichstellungsstellen der Stadt Ludwigshafen am Rhein, des Rhein-Pfalz-Kreises und der Stadt Frankenthal (Pfalz).