Impfzentrum Schifferstadt wieder geöffnet ab 17. Januar


Im September 2021 wurde auf Anordnung des Landes Rheinland-Pfalz das Impfzentrum in der Neuen Kreissporthalle in Schifferstadt geschlossen. Impfen ist jedoch immer noch der beste Weg, schnellstmöglich aus der Corona-Pandemie zu kommen. Daher öffnet der Rhein-Pfalz-Kreis wieder eine Impfstelle – in den bewährten Räumlichkeiten der Neuen Kreissporthalle in Schifferstadt, Neustückweg 3 - zum 17. Januar 2022, so die Kreisverwaltung in einer Pressemitteilung.

„Die Infektionslage und die Fallzahlen bleiben angespannt, so dass wir alles tun wollen, um die Impfquote zu erhöhen. Daher haben wir für den Rhein-Pfalz-Kreis die Impfstelle in Schifferstadt wieder reaktiviert, um den Menschen in unserer Region eine schnelle und unproblematische Impfung zu ermöglichen“, erläutert Landrat Clemens Körner.

Die Impfstelle wird vorerst an fünf Tagen pro Woche geöffnet sein. Die genauen Öffnungszeiten der Impfstelle und Details zur Impfung entnehmen Interessierte der Interseite des Rhein-Pfalz-Kreises unter www.rhein-pfalz-kreis.de/coronavirus/impfstelle/.

Grundsätzlich werden Termine über die bekannte Seite des Landes über www.impftermine.rlp.de vergeben. Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit, ohne Termin geimpft zu werden.

Angeboten werden Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen ab einem Alter von 12 Jahren. Verimpft werden die bekannten Impfstoffe von BionTech, Moderna und Johnson&Johnson – je nach Verfügbarkeit. Mitzubringen sind der Personalausweis und der Impfpass.

Bei Kindern im Alter von 12 bis 16 Jahren ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten notwendig. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren ist eine schriftliche Einwilligung der Eltern notwendig. Diese Einverständniserklärung ist auf der Seite www.corona.rlp.de/de/impfen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/ zu finden.

Parallel werden auch künftig Impfbusse, Impfaktionen der Gemeinden und die niedergelassene Ärzteschaft die Impfkampagne mittragen.

Die Kosten für die neue kommunale Impfstelle in Schifferstadt trägt zu großen Teilen das Land. Die Umsetzung vor Ort sowie die Stellung des Personals für die neue Einrichtung obliegt dem Rhein-Pfalz-Kreis. Großer Dank gilt dem DRK-Kreisverband Rhein-Pfalz-Kreis, der in Kooperation mit der Impfstelle vor Ort auch Sonderimpfaktionen anbieten wird.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Seite des Landes unter www.corona.rlp.de .