Entspannte Mini-Urlaube


Der Seniorenbeirat berichtet vom Ausflug nach Bad Dürkheim:

In dem im Kurgarten gelegenen Café Pompös genossen wir unser gemeinsames Frühstück. Bei strahlendem Sonnenschein spazierten wir danach zur Saline und fuhren mit dem Aufzug in die obere Etage, was absolut sehenswert war.

Der 333m lange Gradierbau, der einer der längsten Deutschlands ist, verschafft mit der Verrieselung der Sole aus einer tiefen Quelle mit ihrer kühl-salzigen „Meeresluft“ selbst am heißesten Sommertag Entspannung und ist Balsam für Atemwege und leidende Lungen. Nach der Begehung der Saline schlenderten wir gemütlich durch den Park zur beliebten Salzgrotte. Nach 45 Minuten wurden wir mit einem leisen Gong aus unserem erholsamen Dämmerschlaf geholt und entspannt liefen wir mit wenigen Schritten zum Kurparkhotel, um auf der Terrasse köstliche Getränke und Eisbecher zu genießen. Leider ging dieser entspannte Ausflug viel zu schnell zu Ende.

Mit dabei waren als Fahrer Susanne Krüger-Bretz, Elke Reker und Organisatorin Petra Wölm vom Seniorenbeirat. Dank an die Gemeinde Limburgerhof, die uns die Busse bereitgestellt hat. Bei Fragen zu den Ausflügen über Ziele und Termine: email:  seniorenbeirat@limburgerhof.de, Telefon: montags von 11 bis 13 Uhr  0176-48982547.


Viel erlebt und doch geruhsam

Die Straußenfarm Tannenhof in Schaafheim ist immer wieder einen Besuch wert! Unter fachkundiger Führung der Hofbesitzerin Stephanie erfuhren wir viel von der Zucht der Strauße und über deren Verhalten und wie gesund das Straußenfleisch ist. Wir konnten die Strauße und den neuesten Zuwachs von 2 Emus, mit respektvollem Abstand, fast auf Tuchfühlung betrachten. Auch erfuhren wir wie streng die Vorschriften in Deutschland sind um eine Straußenfarm betreiben zu dürfen.

Die Aussicht vom Hof aus ist grandios und reicht bis Frankfurt. In dem Hofladen gab es allerlei vom Strauß zu bewundern und zu kaufen. Zum Mittagessen gab es auf der Straußenfarm eine wohlschmeckende Straußenbratwurst mit Brötchen, danach Kaffee, Kuchen und Muffins.

Später besuchten wir den 1492 errichteten ca. 30m hohen Wartturm (Wahrzeichen von Schaafheim) Es ist ein mächtiger, steinerner Turm, der ursprünglich nur über eine Strickleiter bestiegen werden konnte. Inzwischen wurde auf Geländeniveau (216 ü.NN.) ein Eingang in die dicke Mauer gebrochen, so dass er jederzeit offen zugänglich ist. Im Innern führt eine solide Holztreppe bis zu den obersten Fenster- und Türöffnungen. Von hier hat man eine grandiose Fernsicht auf die Höhen des Spessarts im Osten, den Odenwald im Süden und Westen und den Taunus im Nordwesten

Unser nächstes Ziel war das einige Kilometer entfernte Aschaffenburg mit Schloss Johannisburg. Es zählt zu den bedeutendsten Bauwerken der deutschen Renaissance. Direkt neben dem Schloss war der Hamburger Fischmarkt zugegen mit allerlei köstlichen Fischgerichten.

Ein Tag voller Erlebnisse und trotzdem ein geruhsamer Ausflug. Mit dabei waren als Fahrer Susanne Krüger-Bretz, Elke Reker und Organisatorin Petra Wölm vom Seniorenbeirat. Dank an die Gemeinde Limburgerhof, die uns die Busse bereitgestellt hat.
Bei Fragen zu den Ausflügen über Ziele und Termine: email:  seniorenbeirat@limburgerhof.de, Telefon: montags von 11 bis 13 Uhr  0176-48982547


Planwagenfahrt in Freinsheim

Zuerst spazierten wir gemütlich trotz leichter Windböen und Temperaturen um die 12 Grad durch das Eisentor in das historische Freinsheim, um das kleine Städtchen zu erkunden mit seiner imposanten Stadtmauer sowie seinen zahlreichen pittoresken Eckchen und Türmen. Das Kopfsteinpflaster war gut begehbar, auch mit Rollator. Einen Besuch im Blumen Café ließen wir uns nicht entgehen.
Höhepunkt war unsere 2stündige Planwagenfahrt durch die Obstplantagen und Weinberge Freinsheims mit Brezeln, Wasser, Saft und Wein sowie einer herrlichen Aussicht auf die Umgebung.
Die Kutsche wurde mühelos von 2 strammen Schwarzwälder Füchsen gezogen. Die Kaltblütler sind eine alte Pferderasse, die insbesondere für die schwere Waldarbeit unter ungünstigen Bedingungen im Schwarzwald gezüchtet wurde.
Der Wettergott meinte es gut mit uns, vertrieb die Wolken und schickte die Sonne. Nach der Planwagentour kehrten wir in die Gaststätte des Weingutes Kreuzhof ein, wo wir die wohlschmeckenden Spezialitäten der Pfalz genießen konnten und unseren Ausflugstag gemütlich ausklingen ließen.
Mit dabei waren als Fahrer Edwin Hruszczak, Elke Reker und Organisatorin Petra Wölm vom Seniorenbeirat. Dank an die Gemeinde Limburgerhof, die uns die Busse bereitgestellt hat. Bei Fragen zu den Ausflügen über Ziele und Termine: email:  seniorenbeirat@limburgerhof.de, Telefon: montags von 11 bis 13 Uhr  0176-48982547.