Seniorenbeirat Limburgerhof

In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Seniorenbeirat Limburgerhof folgende Funktionsträger in ihren Ämter:

Bärbel Fritsch, Vorsitzende

Werner Mattern, stellvertretender Vorsitzender

Beate Ulrich, Schriftführerin

Rainer Blum, stellvertretender Schriftführer

 

Dem Seniorenbeirat gehören an:

Blum

Rainer

Fritsch

Bärbel

Haas

Maria

Kallien

Ursula

Mattern

Werner

Page

Gertrud

Sterz

Gerhard

Stiller

Klaus-Dieter

Trefz

Margot

Ulrich

Beate

Wölm

Petra

 

 

 

Was ist der Seniorenbeirat?

Der Seniorenbeirat ist ein gewähltes örtliches Organ für die Vertretung und Meinungsbildung der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Limburgerhof. Er ist ein von Gemeinderat, Parteien, Konfessionen, Verbänden und Vereinen unabhängiges Gremium. Seine Aufgabe besteht darin, Rat und Verwaltung, aber auch Vereine und Verbände in seniorenspezifischen Fragen zu beraten und zu unterstützen.

Der Seniorenbeirat trifft sich regelmäßig, führt entsprechende Aktivitäten durch und bindet Anregungen der Bevölkerung in seine Arbeit ein.

 

Welche Aufgaben hat der Seniorenbeirat?

Der Seniorenbeirat nimmt die lnteressen und Belange der älteren Menschen in der Gemeinde wahr und entwickelt Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität der Seniorinnen und Senioren.

Der Seniorenbeirat unterstützt alle Bestrebungen der vielfältigen Dienste und Angebote im Bereich der Seniorenarbeit und vernetzt diese, wo es möglich ist.

Der Seniorenbeirat verknüpft und fördert die bestehenden Aktivitäten der Kirchen, Verbände, Vereine etc.

Der Seniorenbeirat kann bei Bedarf eigene Veranstaltungen durchführen.

Der Seniorenbeirat unterrichtet Bürgermeister, Beigeordnete und Gemeinderat über seine Arbeit.

Der Seniorenbeirat kann gemäß der Gemeindeordnung Anträge an den Gemeinderat stellen.

 

 

Der Seniorenbeirat

 

Der Seniorenbeirat wurde auf Beschluss des Gemeinderates 1999 ins Leben gerufen. Er ist unabhängig sowie parteipolitisch und konfessionell neutral.
Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürgern in Limburgerhof. Er gibt Anregungen und Empfehlungen bei den nachstehenden Aufgaben:

- Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Projekten, die ältere Mitmenschen berühren.

- Einbindung bei Planungen für alters- und behindertengerechtes Wohnen, Ausbau von Geh- und Fahrradwegen und bei Verkehrsberuhigungsmaßnahmen.

- Mitwirken bei der Lösung der Probleme des öffentlichen Personennahverkehrs.

- Zusammenarbeit bei Planung und Schaffung von Möglichkeiten zur aktiven Lebensgestaltung im Alter.

- Unterstützung und Mithilfe bei den kulturellen Veranstaltungen und Angeboten der Gemeinde für Senioren.

- Angebot von Sprechstunde zu allgemeinen Fragen im dritten Lebensabschnitt. Beratung sowie das Herstellen von Kontakten zu offenen Altershilfeeinrichtungen und Vereinen mit Seniorenangeboten.

Die Sprechstunde des Seniorenbeirates

Für ältere Bürgerinnen und Bürger zu allgemeinen Fragen im dritten Lebensabschnitt und zur Mobilität mit der "Karte ab 60."
Donnerstag von 10.00 bis 11.00 Uhr in Zimmer 47 des Rathauses (Ortszentrum), Telefon 06236/691-147

E-Mail: seniorenbeirat@limburgerhof.de