Fischer, Theodor: Badische Anilin- und Soda-Fabrik, Arbeiterkolonie Limburgerhof, Lehrerwohnungen (Ansicht)

Entwurfsplanung

DENKMALSCHUTZZONE ALTE UND NEUE KOLONIE 

Grünfläche D "Berliner Platz"

Baurechtliche Festsetzungen Grünfläche D „Berliner Platz“

D.1. Öffentliche Grünfläche (§ 9 Abs. 1 Nr. 15 BauGB)

Die Grünanlage „Berliner Platz“ als Teil der Platzanlage mit dem ehemaligen Feierabendhaus ist als „öffentliche Grünfläche“ gemäß § 9 Abs. 1 Nr. 15 BauGB mit der Zweckbestimmung „Parkanlage“ festgesetzt.

Die öffentliche Grünfläche ist entsprechend ihrer Zweckbestimmung anzulegen, zu pflegen und zu erhalten. Zulässig sind:

  • Bäume, Sträucher und sonstige Bepflanzungen,
  • Befestigte und unbefestigte Flächen, Wege- und Platzflächen,
  • Anlagen zur gärtnerischen Gestaltung und Platzgestaltung wie Beeteinfassungen, Bänke, Skulpturen, Brunnen, Wasserbecken.

D.2. Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft (§ 9 Abs. 1 Nr. 20 BauGB) und Flächen für das Anpflanzen von Bäumen, Sträuchern und sonstigen Bepflanzungen sowie Flächen mit Bindungen für Bepflanzungen und für die Erhaltung von Bäumen, Sträuchern und sonstigen Bepflanzungen (§ 9 Abs. 1 Nr. 25 BauGB) im Bereich D Grünfläche „Berliner Platz“

D.2.1. Maßnahme M14 - Wege und befestigte Plätze

Wege und befestigte Plätze sind -sofern sie neu angelegt werden- mit wasserdurchlässigen Belägen auszubilden.

D.2.2. Maßnahme M15 - Grünbestand

Die im Teil I (Planurkunde) gekennzeichneten Bäume sind dauerhaft zu erhalten und bei Verlust zu ersetzen. Für die Gestaltung der Grünfläche und vorhandene Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern, Stauden und Rasen gibt es einen Pflanz- und Pflegeplan, der zu beachten ist. Anpassungen aus gärtnerischen, landespflegerischen und gestalterischen Gründen sind zulässig.